Blokster.de über Medien, Konsum, und doch tatsächlich passiertes

Timoresen in der Hauptstadt Dili zelebrieren in Ihrem traditionellen Dress den Jahrestag, der Unabhängigkeit von Timor Leste.
(c) Flickr, United Nations Photo, Creative Commons

… sagt zumindest Angus T. Jones alias Jake Harper (350.000 Dollar pro Episode) in einem Interview mit der Forerunner Christian Church. Wörtlich liest sich das ganze so (lässt sich im oberen Video Clip ab 7:30 Minute nachhhören):

“If you watch Two and a Half Men, please stop watching ‘Two and a Half Men.’ I’m on Two and a Half Men and I don’t want to be on it.”

“Please stop watching it and filling your head with filth. People say it’s just entertainment. Do some research on the effects of television and your brain, and I promise you you’ll have a decision to make when it comes to television and especially with what you watch on television … it’s bad news.”

“If I am doing any harm, I don’t want to be here. I don’t want to be contributing to the enemy’s plan … You cannot be a true God-fearing person and be on a television show like that. I know I can’t. I’m not OK with what I’m learning, what the bible says and being on that television show.”

Bleibt die Frage, seit wann er so denkt: Seit Charlie Sheen draussen und Ashton Kutcher drinne ist? Er den Glauben zu Gott gefunden hat? Er trotz der letzten Gehaltserhöhung noch immer nicht soviel Kohle bekommt, wie die beiden “Men”, Kutcher (ca. 900.000 Episode) und Jon Cryer (ca. 650.000 Dollar pro Episode)? Oder schon immer? [via Serien-Load]


(c) Showtime

Die News ist aus deutscher Sicht vielleicht aktuell noch nicht so wirklich interessant, da ProSiebenSat.1 noch immer nicht damit begonnen hat, die erste Staffel des SHOWTIME Agenten Drama und Emmy Gewinner (Beste Serie) Homeland auszustrahlen und man deswegen leider noch nicht mitreden kann. Andererseits, für all diejenigen die der US-Ausstrahlung folgen, vielleicht schon.

Und generell: Spätestens wenn ProSiebenSat.1 in die Pötte kommt, und endlich einen Sendetermin annonciert (wahrscheinlich nicht vor Frühjahr 2013), ist die folgende Story vielleicht immer noch ein lesen Wert. Also: der Libanon will den US-Sender SHOWTIME verklagen, da der Agenten Thriller ein völlig falsches Licht auf das “wieder pulsierende Paris des Mittleren Osten” wirft.

weiter lesen ..